Blog

Posted by draths in Veranstaltung

Jürgen Pejak : Madagaskar- mehr als nur Lemuren und Taggeckos

Wenn man seine Reiseziele vor allem nach naturgeschichtlich attraktiven Zielen aussucht und dabei auch noch sehr interessiert an herpetologischen Themen ist, landet man früher oder später sicherlich bei Madagaskar.

2011 besuchten wir diese Insel im Indischen Ozean dann tatsächlich. Die 3-wöchige Reise führte uns entlang der Route National 7 (RN7) von Antananarivo nach Toliara an der Südwest-Küste, ergänzt
um Abstecher nach Andasibe im Osten, Morondava, Kirindy Forest und Tsingy de Bemaraha im Westen sowie Berenty im Süden.

Außer den üblichen touristischen Highlights, wie historischen Grabmälern, Lemuren, Regenwäldern und Traumstränden gab es dann – wie erwartet und erhofft – auch
einige herpetologische Besonderheiten zu sehen. Neben verschiedenen Leguanen, Skinken und Fröschen wurden u. a. auch absolute Raritäten aus der Geckoverwandtschaft gefunden.